Kanzlei für SeniorenrechtKanzlei für Seniorenrecht
 

Impressum

PFLICHTANGABEN NACH § 5 TMG

Verantwortlich für die Inhalte ist Rechtsanwalt Georg Albert Zenker als alleinvertretungs-berechtigter Inhaber der Kanzlei. Er ist über die unten genannten Kontaktdaten direkt erreichbar.

Rechtsanwalt Georg Albert Zenker

Kanzlei für Seniorenrecht
Ettaler Str. 10
10777 Berlin

Tel.:      030 219 64 536
Fax:      030 214 78 305
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Berufsbezeichnung Rechtsanwalt wurde Herrn Georg Albert Zenker in Deutschland erteilt.

Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Rechtsanwaltskammer Berlin, Littenstraße 9, in 10179 Berlin.
www.rak-berlin.de

 

Für die Berufsausübung als Rechtsanwalt gelten:
die Bundesrechtsanwaltsordnung, die Berufsordnung für Rechtsanwälte, das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz, die Fachanwaltsordnung und für den Bereich des Internationalen Rechtsverkehrs die Standesregelung der Rechtsanwälte in der Europäischen Gemeinschaft. Alle Texte (BRAO, BORA, RVG, FAO und CCBE – Berufsregelungen) sind über die Website www.brak.de unter „Angaben gemäß § 5 TMG“ abrufbar.

Die einzelnen Seiten dieser Internet – Domain dienen ausschließlich der allgemeinen Information und nicht der Beratung in konkreten Fällen. Eine Gewähr für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der Inhalte wird nicht übernommen. Jede Haftung für Schäden, die durch die Verwendung der Inhalte auf Webseiten entstehen könnten, ist ausgeschlossen. Durch Download, Kenntnisnahme oder sonstige Nutzung von Informationen kommt kein Mandatsverhältnis zu Stande. Eine Haftung aus Rat oder Auskunft ist insoweit ausgeschlossen. Ein Mandatsverhältnis kommt ausschließlich durch eine Annahmeerklärung des Rechtsanwalts zu Stande.

Eine Haftung für die Inhalte externer Links wird nicht übernommen. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Kanzlei für Seniorenrecht Rechtsanwalt Georg Zenker, 10777 Berlin, Ettaler Str.10

 

Webdesign & Programmierung: www.webdesign-giese.de.

Neuigkeiten

Betreuerwechsel aufgrund einer Betreuungsverfügung

Im vorliegenden Fall entschied das Landgericht Berlin, den Berufsbetreuer aus der Betreuung zu entlassen und die Ehefrau zur Betreuerin zu bestellen.

Weiterlesen ...
Erbrecht: Ausgleichs-Ansprüche von Miterben untereinander verjähren erst nach 30 Jahren.

Auch wenn das Erbe aufgeteilt ist, haften Miterben gemeinsam als Gesamtschuldner für eine nicht schon vor der Teilung getilgte Verbindlichkeit des Nachlasses.

Wird nur ein Miterbe von einem Gläubiger in Anspruch genommen, kann der in Anspruch genommene Erbe den Ausgleich für seine Leistung von den anderen Miterben verlangen.

Urteil des OLG Oldenburg vom 05.05.09 (Az. 12 U 3/09)

Weiterlesen ...